Quelle: Maria Sinnemann

Volksbegehren Artenvielfalt offiziell bei der Landeswahlleiterin eingereicht⁩

Auch wenn jetzt und über lange Zeit die Bewältigung der Corona-Pandemie im Vordergrund stehen wird, bleiben Klimaschutz und Artenvielfalt weiterhin zentrale Aufgaben. Die Klimakrise und das Artensterben machen keine Pause. Angesichts der Corona-Pandemie ist aktuell und bis auf Weiteres jedoch keine groß angelegte Sammlung im öffentlichen Raum von Unterschriften zum Volksbegehren möglich. Deshalb haben die Grünen gemeinsam mit NABU und Imkern entschieden, dass die ersten Unterschriften zunächst im häuslichen Umfeld der Mitglieder von Organisationen des inzwischen sehr breiten Bündnisses angepasst an die coronabedingten Kontaktbeschränkungen gesammelt werden. Für den ersten Schritt bis zur offiziellen Anmeldung des Volksbegehrens sind 25.000 Unterschriften in sechs Monaten erforderlich.

Weitere Informationen gibt es beim Vorstand der Grünen in Neustadt am Rübenberge (vorstandgruenenrue@googlegroups.com) sowie auf der Homepage des Volksbegehrens: https://www.artenvielfalt-niedersachsen.jetzt/#start

Verwandte Artikel