Regionsabgeordnete Lamla würdigt neue Aula des BBZ Neustadt als mustergültig

Die Eröffnung der mustergültig im Passivhausstandard errichteten Aula des Berufsbildungszentrums (BBZ) in Neustadt durch die Region Hannover hat die Neustädter Regionsabgeordnete der Grünen, Ute Lamla, ausdrücklich begrüßt.

„Dieser Standard ist zukunftsweisend und wird von der Europäischen Union bei dem Bau öffentlicher Gebäude ab 2019 gefordert“, sagte Lamla anlässlich der Eröffnung am vergangenen Donnerstag. Dieser 4,5 Millionen Euro Neubau der Region als Schulträger überzeuge, unter anderem da sich das Raumklima sehr angenehm und überraschend frisch erweise.
Technisch auf neuestem Stand bietet die neue Aula barriefrei bis zu 400 Personen Platz, verfügt über eine automatische Be- und Entlüftung, modernste Veranstaltungstechnik und lässt sich in bis zu fünf kleinere Raumeinheiten unterteilen. U. a. Berufsbildungsmessen, Schulfeiern, Konferenzen und Dienstbesprechungen würden künftig hier Platz finden, sagte Schulleiter Bernhard Marsch. Im Foyer des Neubaus sind eine Essensausgabe für Caterer, eigene Garderoben und sanitäre Anlagen angesiedelt.
Bürgermeister Uwe Sternbeck brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass auch Neustadt diese Halle für Veranstaltungen oder ähnliches nutzen könne. Durch die große Fensterfront sei der Saal innen sehr hell und schön gestaltet, ergänzte Lamla. Man fühle sich in diesem Neubau sehr gut aufgehoben.

Verwandte Artikel