Grüne zum Bürgerentscheid: Kurs auf neues Rathaus in der City steht

Die Neustädter Grünen begrüßen, dass am Kurs für ein neues Rathaus in der Innenstadt festgehalten werden kann. Der Bürgerentscheid für eine Sanierung des alten Rathauses in der Nienburger Straße scheiterte am Sonntag, 19. August 2018, da die erforderliche Mindeststimmenzahl von 7.256 nicht erreicht wurde.

Für die Grünen war das Anlass genug zu feiern und nach ihrer Kampagne für ein neues, zentral gelegenes Neustädter Rathaus miteinander anzustoßen. Am geplanten Standort für das neue Rathaus in der Marktstraße Süd freuten sie sich, dass an diesem aussichtsreichen Projekt weitergearbeitet werden kann, das wesentlich zur Innenstadtbelebung und zur Infrastrukturentwicklung Neustadts beitragen wird.

Nur rund 6.300 Wählerstimmen hatten die Befürworter der Sanierung des alten Rathauses erhalten. Damit verfehlten die langjährigen Kritiker des Rathausneubaus ihr Wahlziel deutlich und müssen eine wichtige demokratische Entscheidung zur Kenntnis nehmen.

Bedauerlich sei die geringe Wahlbeteiligung von nur 32,9 Prozent beim Bürgerentscheid, erklärte der Vorstand der Grünen. „Das zeigt, dass die Entscheidung über die Zukunft des Rathauses offenbar nicht die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger wirklich bewegt hat“, sagten die OV-Sprecher Charly Schatz-Wanek und Uwe Lötzerich.

Verwandte Artikel