Bedenken halten an: OV-Debatte zur Sanierung des Baugebiets Hüttengelände

Bei der fälligen Bodensanierung und nötigen Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen zur Erschließung des geplanten Baugebiets Ex-Hüttengelände zwischen Landwehr und Siemensstraße in der Kernstadt bleiben Bedenken der Neustädter Grünen und der Anwohner bestehen. Das wurde bei ihrem Info-Abend mit dem Geschäftsführer der Grundstücksentwicklungsgesellschaft Neustadt mbH, Sven Kanngießer, am 17. Januar im Ratskeller deutlich.

Dabei ging es um die Sanierung des durch den früheren Hüttenbetrieb mit Schwermetallen kontaminierten Bodens, dort vorhandene besonders geschützte Tier- und Pflanzenarten, ein Birkenwäldchen und nach dem Bundesnatur-schutzgesetz geschützte Landschaftsteile.
Rechts können Sie den Nachbericht der Leine-Zeitung vom 19.01.2018 zur gut besuchten Veranstaltung nachlesen.

Das Jahr 2018 bietet auch politisch wieder viele Gestaltungsmöglichkeiten. Zuvor mag ein kleiner Rückblick auf das vergangene Jahr gestattet sein.

Wir erlebten 2017 zwei turbulente Wahlkämpfe, einer davon durch die vorgezogenen Neuwahlen zum Niedersächsischen Landtag im Schweinsgalopp. Unser Beschluss, bei den Wahlen nicht zu plakatieren, wurde von vielen als mangelnde Präsenz im Neustädter Straßenbild kritisiert.

Vielen herzlichen Dank an alle für einen engagierten Landtagswahlkampf, besonders an unsere Landtagskandidatin Ute Lamla, gerade auch deshalb weil die Chance auf einen Einzug in den niedersächsischen Landtag eine besondere Herausforderung bot. Wir haben gemeinsam für grüne Politik gekämpft.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass wir in 2017 ordentlich gewachsen sind. Herzlich willkommen heißen wir gleich fünf Neumitglieder. Mit nunmehr 26 Mitgliedern hoffen wir, 2018 so einiges im Neustädter Land bewegen können. Wir freuen uns über jede und jeden, der sich aktiv mit einbringt und die eine oder andere Aufgabe übernehmen kann, je nach ihrer oder seiner individuellen Lebens- und Arbeitssituation und zeitlichen Möglichkeiten.

Seit dem Spätsommer 2017 im Vorstand aktiv sind nunmehr Charly Schatz-Wanek als einer von zwei OV-Sprechern, der den aus persönlichen Gründen zurückgetretenen Steffen Schlakat ablöste, und Jürgen Gerisch als neuer Schatzmeister, der in dieser Funktion die Nachfolge von Dominic Herbst antrat.

Bei den Mehrheitsverhältnissen in Bund, Land und Kommune ist es so wichtig, dass wir als politische Kraft wieder sichtbarer werden. Als Partei die eine aufrichtige Politik macht und Positionen für Mensch, Natur und Umwelt vertritt.

Mit einem mutigen Ausblick wünschen wir Euch, Ihnen und uns allen einen guten Start ins neue Jahr.

Für den Vorstand
Charly Schatz-Wanek, OV-Sprecher

Verwandte Artikel