fancycrave1@pixabay.com [Bild: Maria Sinnemann]

Ausbau des Glasfasernetzes im Neustädter Land

Der Ortsverband Neustadt von Bündnis 90 / Die Grünen begrüßt ausdrücklich den Ausbau des Glasfasernetzes im Neustädter Land. Der Zugriff auf ein leistungsfähiges Netz ist wichtig,

  • um die notwendige Digitalisierung der Schulen voranzubringen,
  • die Wettbewerbsfähigkeit Neustadts als Wirtschaftsstandort für Firmen zu verbessern,
  • und Beschäftigten die Möglichkeit von Homeoffice zu erleichtern, was die Verkehrsbelastung und Umweltverschmutzung verringert und auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stärkt.

Jedoch werden die hohen staatlichen Förderungen für den Glasfaserausbau laut Medienberichten von privaten Anbietern genutzt, um nur die wirtschaftlich attraktivsten Gegenden zu versorgen. Auf möglichst günstige Weise wird Glasfaser oberflächennah verlegt: Dafür werden die Straßen aufgeschlitzt, Kabel verlegt und die Straßen wieder verschlossen. Spätere Straßenschäden und Kosten für Reparaturarbeiten wird die Gemeinde zu zahlen haben. Auch deshalb sind wir allgemein gegen die Privatisierung der wichtigen und sensiblen Infrastruktur, wie Strom-, Wasser- und Datennetze. Nur durch öffentliche Träger kann eine nachhaltige Bewirtschaftung gelingen. Wir freuen uns daher, dass die Stadtwerke Neustadt als Anbieter auftreten. Dies schafft die Möglichkeit, die regionale Wertschöpfung und Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken. Laut Auskunft der Stadtwerke wird deren Ausbau in Form fachgerechter Tiefbauarbeiten erfolgen. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Stadtwerke in punkto Servicefreundlichkeit und Bürger*innennähe hervorragende Leistungen bieten. [Text: Charly Schatz-Wanek]

Verwandte Artikel